Zieht Vögel mit Nistmaterial an

Zweige, Stöcke und Wurzeln sind beliebte Nistmaterialien, aber Vögel verwenden viele verschiedene Gegenstände für ihre Nester. Foto © Richard Taylor / Flickr / Used with Permission

Der Frühling ist die perfekte Zeit, um Vögel mit Nistmaterial anzuziehen und sie dazu zu ermutigen, sich in Ihrem Garten niederzulassen. Dies gibt Vogelbeobachtern die einzigartige Möglichkeit, den gesamten Lebenszyklus von Hinterhofvögeln zu sehen, vom Balzverhalten über den Nestbau bis hin zur Aufzucht der Jungvögel. Mit dem richtigen Nistmaterial können Sie sogar mehrere Vogelfamilien in Ihren Garten ziehen.

Zweck der Verschachtelung von Material

Der Begriff "Verschachtelungsmaterial" bezieht sich auf alles, was Vögel verwenden können, um ein Nest zu konstruieren.

Ob sie eine einfache Vertiefung von Stöcken und Stroh schaffen, oder ob sie eine durchdachtere Neststruktur mit komplizierter Architektur haben, brauchen alle Vögel gute Materialien für ihre Nester. Unabhängig von der Nestgröße oder -form erfüllt das Verschachtelungsmaterial verschiedene Zwecke:

  • Abmagerungseier vom Boden und Elterngewicht
  • Isoliereier bei Temperaturänderungen
  • Kupplung für Wärmeeffizienz zusammenhalten
  • Tarnung des Nestes vor Fressfeinden
  • Nestschutz aus den Elementen

Um ihre Eier am besten zu schützen, wählen Elterntiere Nestmaterial sorgfältig aus, und viele Vögel verwenden mehrere Arten von Material, um ein einzelnes Nest zu konstruieren.

Arten von Nistmaterial

Verschiedene Vögel verwenden je nach Größe des Nests, wo es gebaut wird und wie es in Bezug auf die Anzahl der Eier verwendet wird, unterschiedliche Materialien, um ihre Nester zu bauen , mehrere Bruten und jährliche Wiederverwendung. Beliebte Materialien für den Bau von Nestern sind:

  • Zweige oder Stöcke
  • Tote Blätter
  • Grasschnitt oder totes Gras
  • Garn, Schnur oder Faden
  • Menschliches Haar oder Tierfell
  • Federn
  • Cattail Flaum
  • Moos oder Flechte
  • Kiefernnadeln
  • Schlamm
  • Kiesel oder kleine Steine ​​
  • Spinnennetzseide
  • Stroh oder andere Pflanzenstängel
  • Zahnseide
  • Shredded Paper
  • Besenborsten oder Wischschnur
  • Wattebällchen
  • Stückchen von Müll oder anderen ungewöhnlichen Abfällen oder Abfall

Viele dieser Materialien sind natürlich in der Umgebung von Vögeln erhältlich. Vogelbeobachter, die ihre Hinterhofvögel zum Nisten ermutigen möchten, können auch zusätzliche Nistmaterialquellen anbieten, um Vögel anzulocken.

Wie man Vögel mit Nistmaterial anzieht

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Nistmaterial im Hinterhof anzubieten, um Vögel anzulocken.

  • Material über Bäume oder Sträucher in der Nähe von Vogelhäuschen oder geschützten Stellen, wo Vögel Nester bauen können. Binden Sie das Material nicht zusammen, da es den Vögeln ermöglichen soll, es wegzunehmen.
  • Verwenden Sie einen sauberen Kohlkäfig oder ein ähnliches Futterdesign und füllen Sie es mit Nestmaterial. Hängen Sie diese Anordnung in einem sichtbaren Bereich auf, wo Vögel es bemerken werden.
  • Erstellen Sie kleine Stapel von Nistmaterial an Stellen, an denen es nicht wegspritzt oder in Frühlingsregen eingeweicht wird. Ein Papierfach kann vorübergehend für diesen Zweck verwendet werden.
  • Netzbeutel oder -korb lose mit geeignetem Nestmaterial füllen. Stellen Sie sicher, dass das Netz breit genug ist, damit Vögel das Material herausziehen und an einem sichtbaren Ort aufhängen können.
  • Lassen Sie Laub und Grasschnitt auf dem Boden liegen, anstatt das Material zu entsorgen. Vögel werden sich selbst an dem Material bedienen, an dem sie interessiert sind.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, bieten Sie verschiedene Arten von Nistmaterial auf verschiedene Arten an, um verschiedene Vögel anzulocken.

Weitere Tipps zum Nesting-Material

Es mag sehr einfach erscheinen, Vögel mit Nistmaterial anzuziehen, aber pflichtbewusste Vogelbeobachter werden Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass das Material, das sie anbieten, für Vogelnester geeignet und sicher ist. So wie saubere Futterhäuschen und sichere Vogelhäuschen für gesunde Hinterhofvögel unerlässlich sind, muss auch Nistmaterial angebracht sein.

  • Vermeiden Sie Material, das mit Pestiziden, Düngemitteln oder anderen potenziell giftigen Chemikalien behandelt wurde. Dazu gehören Tierhaare mit Flohbehandlungen oder Grasschnitt nach Insektenschutz sowie stark gefärbtes Papier.
  • Wenn Sie Schnur, Garn oder Faden anbieten, schneiden Sie das Nesting-Material in Segmente von nicht mehr als 3 bis 6 Zoll Länge. Kürzere Längen werden nicht so attraktiv sein, während längere Längen potentiell sowohl erwachsene Vögel als auch Nestlinge strangulieren können oder Verletzungen an Beinen und Flügeln verursachen können, wenn sich die Vögel verheddern.
  • Kein Plastik- oder Nylonmaterial, einschließlich Angelschnur, anbieten. Diese Materialien können für die Vögel tödlich sein und sind häufig für Vogelverletzungen verantwortlich. Für Fasern sind natürliche Baumwolle und Wolle gegenüber Kunststoffen bevorzugt.
  • Während Nistmaterial ohne Probleme nass werden kann, können Vögel von Quellen sauberen, trockenen Materials angezogen werden. Platzieren Sie das Nestmaterial an einem geschützten, aber sichtbaren Ort für die besten Ergebnisse.

Zusätzlich zum Bereitstellen von Nistmaterial, um Vögel anzulocken, solltest du sicherstellen, dass dein Garten vogelfreundlich ist, mit geeigneten Unterständen, Bäumen und Vogelhäuschen, damit sie das Nistmaterial in der Nähe verwenden. Durch das Angebot einer Vielzahl von Materialien können Vogelbeobachter Hinterhofvögel einladen, Nester zu bauen und ihre Familien in der Nähe zu erziehen, was zu einzigartigen und lohnenden Hinterhof-Vogelbeobachtungen führt.