Tipps für eine halbjährliche Dachinspektion

Dein Dach liebt dich. Es muss, da es die Aufgabe des Daches ist, buchstäblich zu schlagen, um Ihr Haus zu schützen.

Aber es ist ein harter Job. Umweltbedingte Veränderungen von Temperatur, Regen, Schnee, Schneeregen, Eis, UV-Strahlung, feuchtem Schatten, nassen Blättern und einer Vielzahl von Faktoren können bei Dacheindeckungen wie Asphaltschindeln ihren Tribut fordern. Zweimal im Jahr, wie im Frühjahr und im Herbst, ist es eine gute Idee, das Dach zu gehen und seinen Zustand visuell zu überprüfen.

Sie können natürlich versuchen, den Zustand mit einem Fernglas vom Boden aus zu messen, aber bessere Ergebnisse werden eintreten, wenn Sie auf das Dach steigen und es gehen. Bitte beachten Sie, dass Sie, wenn Sie eine Leiter für den Zugang zum Dach benutzen, die Sicherheit der Leiter kennen und anwenden sollten.

Hier sind einige Schlüsselbereiche, die bei einer visuellen Dachinspektion zu bewerten sind. Sie sollten die Hauptdachkomponenten mit Schindeln, blinkend und Rinnen überprüfen.

Überprüfen Sie die Dachschindeln:

  • Überprüfen Sie den Zustand Ihrer Dächerschindeln. Beschädigte Schindeln, die locker, gerollt, blasig, gebrochen oder sogar fehlen, müssen schnell repariert werden. Heben Sie vorsichtig eine Schindel an und stellen Sie sicher, dass Sie eine Dachunterlage zwischen den Schindeln und der Dachabdeckung sehen. Wenn diese kritische Unterlage fehlt, wurde das Dach falsch installiert und muss ersetzt werden. Ohne Unterlage kommt es weiterhin zu Wasserschäden in Ihrem Haus und auf den Dachschindeln.
  • Schindeln, die sich nach oben oder unten krümmen, können aufgrund falscher Installation, aufgrund von Umwelteinflüssen oder aufgrund des Alters beschädigt werden.
  • Knickschindeln werden in der Regel durch fehlende Dachunterspannbahnen verursacht.
  • Gebrochene oder gebogene Schindeln treten oft durch Witterungseinflüsse, Alter und allgemeinen Verschleiß auf.
  • Ab dem Alter zerfallende Dachschindeln sind ein ernstes Problem, das einen Dachersatz erfordert.

  • Überprüfen Sie die Firstschindeln auf Risse oder Versagen. Leckage kann hier überall in Ihrem Haus auftreten.

  • Schindeln, die durch Wind, Hagel oder Stöße oder andere Ursachen von Umweltschäden am Dach, wie z. B. Moos, fehlen oder beschädigt werden, müssen ersetzt werden.
  • Auf körnige Erosion der Dachschindeln prüfen. Dies ist ein Zeichen der Verschlechterung und erfordert bald neue Dachschindeln.
  • Siehe auch: Vorübergehende Reparaturen für schwer beschädigte Schindeln

Prüfen Sie das Dachblinken:

  • Prüfen Sie die Dachniederungen (wo sich zwei verschiedene Dachflächen treffen) auf gerissene Bedachungen, Löcher in allen Bereichen oder Ausfall eines Metalltunnels. Täler sind besonders anfällig für Lecks.
  • Auf Schäden an der Dachverkleidung in Stufen an Wänden und Schornsteinen prüfen. Stellen Sie sicher, dass sich zwischen dem Blitz und der Wand keine Lücken befinden.
  • Auf Schäden an Dachdurchdringungen wie z. B. Entlüftungsrohren prüfen. Sie sollten dicht sein, mit einem blinkenden Stiefel und biegsamem Abdichten oder bituminösem Dachzement versiegelt sein.Halten Sie Ausschau nach einem fehlenden Gummibalgstiefel, falsch montierter Blinkerstiefel wie der Metallboden des Blinkers wird von Schindeln an den Seiten und oberhalb des Stapels nicht abgedeckt, insgesamt Blinkschäden, sichtbare Nasenköpfe sichern den Blink an Auf der Dachterrasse ist der Kofferraum mit getrocknetem und gerissenem Dachzement verkleidet.
  • Siehe auch: Tipps zur Auswertung von Dach- und Blink-Lecks

Überprüfen Sie die Dachrinnen:

  • Ein Anzeichen für körnige Erosion von Asphalt-Dachschindeln ist das Auffinden von vielen kleinen Dachgranulaten in den Rinnen. Dies ist ein Zeichen für Alter und Verschlechterung.
  • Stellen Sie sicher, dass die Regenrinne und das Fallrohrsystem sauber sind und ordnungsgemäß funktionieren. Wenn die Regenrinne nicht funktioniert und verstopft ist, kann sich Wasser unter den unteren Dachschindeln ansammeln und auch hinter der Dachrinne ablaufen und die Dachbretter verfaulen.
  • Siehe auch: Dachrinnen und Fallrohre reinigen