Warum sterben meine Zimmerpflanzen?

Kara Riley / Stocksy United

Welcher Indoor-Gärtner hat diese Frage nicht gestellt? So wundervoll sie auch sind, sowohl für Ihre Gesundheit als auch für Ihr Dekor, kann es manchmal so aussehen, als würden Zimmerpflanzen einfach gerne sterben - vor allem, wenn Sie relativ neu in der Gartenarbeit sind. Vielleicht noch schlimmer, in vielen Fällen sind Gärtner verwirrt durch genau, warum ihre geliebte Pflanze starb.

Die gute Nachricht ist, dass Pflanzen nicht ohne Grund sterben. Tatsächlich sind Zimmerpflanzen ziemlich vorhersehbar, abhängig von ihrer Art, und die überwiegende Mehrheit der Zimmerpflanzenopfer wird alle durch die gleichen wenigen Faktoren verursacht.

Hier sind die Top-Gründe, warum Zimmerpflanzen sterben:

  • Zu ​​viel Wasser . Es ist nicht nur möglich, sondern sehr üblich, dass die Menschen ihre Zimmerpflanzen zu sehr lieben. In der Realität gibt es nur sehr wenige Pflanzen, die in einer typischen Topfsituation mit dem täglichen Bewässern umgehen können, sogar viele der tropischen Pflanzen, die wir zuhause lieben. Der alte Rat, zu warten, bis der obere Zoll Boden trocken ist, ist eine ziemlich gute Faustregel. Sie können auch nach Anzeichen von Durst in Ihrer Pflanze suchen, einschließlich hängender oder welkender Blätter. Im Allgemeinen sollten Sie Ihre Pflanzen nicht gießen, solange sie nicht gebraucht werden.
  • Schlechte Drainage . Dies ist der erste Cousin, der Überwasser hält. Bewässerung und Entwässerung sind so eng miteinander verbunden, dass es schwierig ist, zwischen ihnen zu unterscheiden, aber es ist keine Frage, dass eine schlechte Entwässerung viele Pflanzen tötet. Schlecht drainierte Töpfe, die Wurzel-gebundene Pflanzen oder einfach alte Blumenerde enthalten können, können leicht Wasser im Topfboden zurückhalten, auch wenn es höher oben trocknet. Das Ergebnis sind Wurzeln, die im Wasser sitzen und perfekte Bedingungen für Wurzelfäule schaffen. In ähnlicher Weise gießen viele Menschen ihre Pflanzen, bis das Wasser in das Tablett läuft, aber dann leeren sie das Tablett nicht, so dass die Pflanze buchstäblich in einem Teich sitzt. Dies ist auch eine Einladung zur Wurzelfäule. In der Regel gilt, je besser die Drainage ist, desto häufiger kann man gießen und desto mehr Spielraum muss man beim Bewässern haben.
  • Nicht umtopfen . Es ist nur allzu üblich, dass ein Anlagenbesitzer ein oder zwei Jahre eine Anlage hat, in der die Pflanze gedeiht und gut aussieht, nur um erschrocken und verwirrt zu sein, wenn die Anlage ohne Grund versagt. Ursache ist in vielen Fällen eine wurzelgebundene Pflanze, die aus dem Boden nicht mehr ausreichend ernährt wird (weil kaum noch etwas übrig ist). Nicht alle Pflanzen müssen jedes Jahr umgetopft werden, aber Sie sollten häufig nach wurzelgebundenen Pflanzen suchen.
  • Alte Blumenerde . Dies steht auch in engem Zusammenhang mit dem Umtopfen. Die meisten Blumenerden basieren auf Torf, der im Laufe der Zeit zerfällt und säurehaltiger wird. Wenn Torf abgebaut wird, wird es für Wasser und Sauerstoff schwieriger, die Wurzelzone vollständig zu infundieren, so dass die Pflanze langsam verhungern wird, selbst wenn sich nichts anderes ändert (z. B. Ihr Bewässerungsplan).Die beste Lösung ist hier das Umtopfen, wenn die Pflanze es benötigt. Wenn Ihre Pflanze zu alt ist, nehmen Sie Stecklinge.
  • Nicht genug Wasser . Dies wird hauptsächlich durch Vernachlässigung verursacht, so ist es eine sichere Wette, dass Menschen, die ihre Pflanzen von Wassermangel sterben lassen, wirklich nicht interessiert sind.

Beachten Sie das auffällige Fehlen von Licht- und Düngerproblemen auf dieser Liste. Die Wahrheit ist, dass viele Pflanzen sehr anpassungsfähig sein können, wenn Sie den Bewässerungs- und Drainageanteil richtig einstellen. Eine Pflanze mit einer gesunden Wurzelzone kann oft Temperaturschwankungen, unvollkommenen Lichtverhältnissen und sogar nicht idealen Lichtverhältnissen standhalten. Auf diese Weise sind Pflanzen ein bisschen wie Häuser: Sie brauchen eine starke Grundlage, um zu gedeihen. Das heißt, wenn Sie die ideale Menge an Licht und eine vernünftige Hand mit dem Dünger bereitstellen können, gedeihen Ihre Pflanzen.

Wenn Sie schließlich feststellen, dass Sie viele Pflanzen töten, ist es vielleicht an der Zeit, robustere Zimmerpflanzen zu kaufen und sich allmählich an die anspruchsvolleren Pflanzen zu gewöhnen.